Hi ich bin Johanna,

Ich sehe es gerade als meine Aufgabe sehe eine Gemeinschaft zu Gründen und aufzubauen die mir, anderen Frauen und ihren Kindern ein Zuhause ist. Sisterhood: Ein Ort an dem man nach Schönheit und Licht sucht. Ein Heiliger Ort (ein Ort der mir/ uns Heilig ist), ein Ort der Gemeinschaft, der Offenheit, der Entspannung & Erholung, aber auch ein Ort der Herausforderung und des Wachstums. Eine Universität des Lebens es darum eine gute Balance zwischen Herz, Seele und Verstand zu etablieren. Ein Ort an dem Frauen ihre Rollen, Werte und Prioritäten neu definieren Können, weil alle sich gegenseitig tragen und im Wachstum bestärken.

Ansonsten bin ich Mama, Feelgood-Managerin und eine Designerin die sich lieber mit Menschen als mit Material befasst. Ich mache Werbung für tolle Menschen, ein reiches Leben, für mutiges Handeln und natürlich Genuss in allen Lebenslagen.

Ich bin Amira. Ich wüsste viel über mich zu erzählen, weil ich in meinem Leben viel gelebt habe, was mir wichtig ist. Trotzdem hat die Geburt meiner Tochter Lilith mein Leben nochmal richtig umgekrempelt. Ich habe mit ihr gelernt, wie kostbar meine Zeit hier auf der Erde ist und das mein Leben entspannt, schön und leicht sein darf. Ich gehe dafür, dass Frauen das leben dürfen, was in ihnen steckt. Ich weiß, dass das möglich ist, wenn wir uns darin gegenseitig unterstützen, in dem wir uns sehen – wirklich sehen. Das bedeutet für mich, in den Begegnungen im Kontakt zu sein mit dem, was die andere Frau leben kann, was ihr Potential ist.

Ich liebe es, zu erwecken, zu erwachen, zu inspieren, zu ermutigen, zu kreieren und bin in der Sisterhood die Gärtnerin, die gerne darauf acht gibt, dass die zarten, wundervollen Samen gedeihen, die hier gepflanzt werden. Denn jeder Same hat das Potential, die Welt ein Stück reicher lichtvoller und friedvoller zu machen.