Ich bin grade keine Geldverdienerin
aber ich schürfe Gold und ich leuchte.

Ich bin keine Geldverdienerin das ist gar nicht mal so leicht gesagt und ruft gleich alles auf den Plan was mit meinen Ängsten zu tun hat und auf ungute weise mit meinem Selbstwert, Geld und dem von Großem nutzen sein in der Familie und in der Welt Gekoppelt oder sagen wir eher verheddert ist.

Ich merke es ist so leicht auf ganz schräge Gedanken zu kommen und Druck zu spüren obwohl wir keine Not haben.

Aus dem Job bin ich schon länger raus weil meine Schwangerschaft sagen wir mal so… recht intensiv war. Also bin ich weg vom Job… mein Mann verdient noch Geld und ich bin „nur zuhause“ „nur“ mit meinem Baby. Und das ist ein fettes Geschenk

Wir sind tagsüber zwei Neugeborene; mein Baby und ich, die neugeborene Mama.

Die sich nichts sehnlicher wünscht als ganz bei ihrem Baby zu sein. Ich habe Glück und den absoluten Luxus genau „nur“ das zu tun dürfen was mich am meisten fläscht. Nie habe ich etwas sinnvolleres getan, nie war ich so offen, so verletzlich und so begeistert davon morgens aufzuwachen um knietief in Vollzeit Lebensschlamassel die Hölle aus mir raus triggern zulassen.

Jeder Tag ist voller Schätze die geborgen werden wollen. Jeder Tag bringt tief schürfende Erkenntnisse mit sich. Nie zuvor hatte ich mehr Aha-Erlebnisse in so kurzer Zeit und so viele Durchbrüche, nie hatte ich die Chance so viele alte Wunden zu heilen. Es fühlt sich an wie spirituelles erwachen und sieht aus wie Hausarbeit, ich trage sogar manchmal eine Schürze.

Ich werde angeschrien, vollgekotzt, angeschnoddert, ich schrubbe 3 mal am Tag den Küchenboden. Ich stille, koche,stille, putze, stille,wasche Wäsche, stille, stille, tröste, trage, werde angekackt und hatte schon fast die Hoffnung auf regelmäßigen Schlaf aufgegeben. Klar bin ich müde und schleppe mich durch die Gegend aber noch nie war ich so glücklich und noch niemals so erfüllt und schon gar nicht so verliebt in mein Leben. Ich sags mal wie der große Dendemann einst:

„Ich will nichts anderes machen als das hier und zwar in Bestform

Und erfüll‘ mal wieder mit links die Testnorm.

Es geht mir gut,^3″.

Und hallo Chef:“ ich werde nicht wieder zurückkehren!“

Nein im ernst es geht mir wirklich gut und ich bin zwar keine Geldverdienerin aber darauf kommt es nicht an!

Es kommt darauf an das du tust wofür du brennst, wofür du geboren bist, das du dir dir im großen oder kleinen die Freiräume schaffst die du brauchst um in deinen Flow, in dein Strahlen, ins Leuchten, in deinen ganz Persönlichen Genuss zu kommen.

Das ist das Gold das ich grade schürfe, und dazu lade ich dich ein.